Kieler Oberbürgermeister Ulf Kämpfer zu Gast bei den Probsteier Korntagen

Veröffentlicht am 20.08.2015, 11:02 Uhr     Druckversion

Eine Fahrradtour der besonderen Art erlebten die Probsteier Korntage, zu der der  SPD-Kreisverband Kreis Plön und die SPD Kreistagsfraktion Plön die Verantwortlichen von Politik und Tourismusverband der Region bei strahlendem Sonnenschein eingeladen haben.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende und Stoltenberger Bürgermeister Lutz Schlünsen und der SPD Kreisvorsitzende Norbert Maroses freuten sich als besondere Gäste für die Fahrradtour zu den Strohfiguren mit dem Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer und der Plöner Landrätin Stephanie Ladwig gewinnen zu können. Zusammen mit Amtsvorsteher Wolf Mönkemeier und zehn weiterer seiner Amtskollegen und dem Vorsitzenden des Tourismusverbandes Hagen Klindt machte sich die Gruppe zu einer dreistündigen Fahrradtour auf den Weg durch die Dörfer der Probstei. Lutz Schlünsen machte in seiner Begrüßung beim Probteier Heimatmuseum deutlich, das heute darum ,einen kleinen Teil der Probstei erkunden und uns die wunderbaren Strohfiguren anzuschauen. Sie beweisen, dass die Menschen bei uns erfinderisch, phantasiebegabt und ideenreich an die Gestaltung gehen und sich in jedem Jahr mit Einfallsreichtum steigern. Über 100 ehrenamtliche Helfer haben in den Gemeinden im Winterhalbjahr an den Figuren gebaut, die sich so großem Zuspruch freuen.  Auch gilt es bei dieser Fahrt nicht große politische Konzepte oder Strategien zu entwickeln, sondern in Gesprächen miteinander sich kennenzulernen und gemeinsam zu „netzwerken“.  Der  Schönberger Bürgermeister Dirk Osbahr freute sich über die gute Zusammenarbeit, die sich in der Probstei zwischen allen Gemeinden entwickeln und symbolisch starteten die Radfahrer bei den „Schönberger Radfahrern“ am Heimatmuseum.  Schon die erste Station ließ das Herz des Oberbürgermeisters Ulf Kämpfer höher schlagen, als die Krokauer Bürgermeisterin Kerstin Walsemann und die Figurenbauer  die „Olympiade 2024 in Hamburg und Kiel als Strohfigur präsentiert wurde.“ Wir Probsteier würden uns sehr über die Olympiade in Kiel und Hamburg freuen , so Kerstin Walsemann.  Ulf Kämpfer hat sich beim Barsbeker Wunschbrunnen in Anwesenheit von Bürgermeister Achim Gafert dann auch diesen Wunschtaler beschrieben, damit es auch wirklich gelingen wird. Die Strohfigurenbauer in Wisch erläuterten zusammen mit Bürgermeister Heiner Lamp die Entstehung der diesjährigen Strohfigur , dem Jägersberger Schweinerennen.  Bei der dann folgenden Kraftübung musste sich dann Ulf Kämpfer der Plöner Landrätin geschlagen geben, die eine erolgreichere Technik anwendete. Halbzeit der Tour war in Prasdorf, wo Bürgermeister Matthias Gnauck die Geimeinde und deren Entwicklung vorstellte. In Prasdorf war es dann auch der Vorsitzende des TVP Hagen Klindt, der auf Entstehung und Entwicklung der Korntage hingewiesen haben. 60 Busse fahren in den vier Wochen durch due Probstei und unzählige Radfahrer. „ Das ist echte Wirtschaftsförderung, denn die Touristen speisen und trinken in der Region“.  Die Menschen kommen in die Dörfer hinein. Der Verein lebt von den hohen ehrenamtlichen Engagement der Einwohnerinnen und Einwohner. Sein Wünsche an die Landeshauptstadt ist es, diesen Kontakt zu intensivieren und zu schauen, was gemeinsam möglich ist. 

Der Kieler Oberbürgermeister nahm den Ball auf  uns lobte die enge Verflechtung, zwischen der Landeshauptstadt und dem Kreis, insbesondere des Amtes Schrevenborn und der Probstei sieht. Sei es in den Fragen des Tourismusses oder beim ÖPNV, wie z.B „Hein Schönberg“. Auch die Idee eines gemeinsamen Kieler Umlandtages oder die stärkere Einbindung der Umlandbürgermeister bei der Kieler Woche wolle er aufgreifen.

Landrätin Stephanie Ladwig ging in diesem Zusammenhang ebenfalls noch einmal auf die gute Zusammenarbeit mit Kiel ein und den gemeinsamen Herausforderung. Sie strich aber auch noch einmal hinaus, das der Kreis Plön der Kreis mit den meisten Radwegen im Land ist und konnte hier noch einmal bekanntgeben, dass der Kreis aus den vom Kreistag im Juli zusätzlich bewilligten Infrastrukturmitteln die Radwege von Schönberg nach Krummbek und von Schwartbuck nach Hohenfelde noch in diesem Jahr erneuern wird. 

Gemeinden und den Ideen und Fleiß. Es ist wirklich sehr beeindruckend, wie jedes Team zu seinen Ideen kommt, die Geschichten, die sich dahinter verbinden und diese dann umgesetzt werden. „ Für das Dankeschönfest übergab sie an den Vorsitzenden des Tourismusverbandes Hagen Klindt neben den netten Worten auch eines Geldpräsent, das für die Strohfigurenbauer beim Abschlussfest verwendet werden soll. Eine nette Begrüßung und eine kleines Präsent gab es dann auch in Passade von Bürgermeisterin Annette Blöcker an die Gäste. In diesem Jahr erinnerte Nils Holgerson und die Gans Martin an die vielen Gänse auf dem Passader See.Die kleinste Gemeinde Fahren begrüßte  musikalisch die Radfahrer. Die Dudelsackmusik hatte neben der Strohfigur einen besonderen Charme. Bürgermeister Dieter Dehnk stellte den Gästen seine kleine Gemeinde vor. 

Den Abschluss bildete dann die Gemeinde Stoltenberg. Das Bauteam um Axel Quednau erzählte in anschaulicher Form das unbekannte Märchen der Gebrüder Grimm, „ Die kluge Bauerstochter“ bevor es dann zum Abschluss ins Stoltenberger Dörpshus geht. Hier waren dann auch die Kornkönigin Gesine und die Kornprinzessin Sahra anwesend, die dann die Fragen des Oberbürgermeisters zu den Trachten aber auch zur Arbeit während und nach den Korntagen befragten. Bürgermeister Lutz Schlünsen stellte noch einmal kurz den Weg der Gemeinde in die Probstei und die gute Aufnahme dar. 

Der SPD - Fraktionsvorsitzende Lutz Schlünsen dankte noch einmal allen Beteiligten für die gelungene Fahrt, der netten Bewirtung in jedem Ort und überreichte für den bevorstehenden Urlaub ein Krimi aus der Probstei und das aktuelle „Korntage-Brot“. Ulf  Kämpfer bedankte sich für diese schönen und vielen Eindrücke und zeigte als gebürtiger Niederkleveezer auch die Verbundenheit zu den Dörfern und Gemeinden. Stephanie Ladwig ergänzte, das .

Insgesamt waren alle Beteiligten sehr angetan von diesem gelungen Austausch und wollten diesen auch gern wiederholen.

Homepage: SPD Kreis Plön


Kommentare
IuZlZxeblJUYOMPfJcn, GoldenTabs, (07.01.2018, 07:52 Uhr)
Demnächst:

27.04.2018
SPD-Mönkeberg

15:00 Uhr, Café op Platt! Riemels un Döntjes, dorto ...

Kontakt

Karin Horst
Dorfstr. 1
24248 Mönkeberg
Tel: 0431-202843

Handy 015734783547

eMail SPD Mönkeberg

 

Post aus Plön von der SPD Kreistagsfraktion

Webmaster
QR-Code
Wetter in Mönkeberg